Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Ökologische und ökonomische Potenziale von Mobilitätskonzepten in Klein- und Mittelzentren sowie dem ländlichen Raum vor dem Hintergrund des demographischen Wandels

Ökologische und ökonomische Potenziale von Mobilitätskonzepten in Klein- und Mittelzentren sowie dem ländlichen Raum vor dem Hintergrund des demographischen Wandels
Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Bastian Chlond
Dr. Clotilde Minster
Dr.-Ing. Tamer Soylu

Förderung:Umweltbundesamt
Partner:Innnovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH
Starttermin:

12/2014

Endtermin:

11/2017

Problemstellung


Viele Gemeiden und Städte in ländlichen geprägten Regionen sehen sich bereits seit Jahren mit den Auswirkungen einer alternden und schrumpfenden Bevölkerung konfrontiert. Durch Konzentrationsprozesse in Verwaltung, im Einzelhandels- und Dienstleistungssektor werden räumliche Strukturen zunehmend verkehrsaufwändiger. Die möglicherweise sinkende finanzielle Ausstattung führt wiederum häufig zu Einschränkungen des Angebots im öffentlichen Personennahverkehr. Hieraus resultieren neue Problemlagen.

Lösungsansatz


Ziel des Projektes ist es, Wege aufzuzeigen in welcher Weise Mobilität auf dem Land für alle Bevölkerungsgruppen ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltig dargestellt werden kann. Hierfür werden sich entwickelnde Mobilitätsdienste und Lösungen auf ihre Anwendbarkeit und ihrem Beitrag zur Problemlösung hin evaluiert und ggf. weiterentwickelt. Diese Lösungen werden auf ihre Anwendbarkeit in bestimmten Modellregionen hin überprüft und in Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren geeignet adaptiert.