2011: Eggenstein-Leopoldshafen

Integrierte Entwicklungskonzepte für die Kommune vor dem Hintergrund struktureller Veränderungsprozesse
PIP2011

Die Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen, die direkt nördlich an die Karlsruher Gemarkung grenzt, entstand durch Fusion im Zuge der Gemeindereform in Baden-Württemberg im Dezember 1974: Damals schlossen sich die Gemeinden Eggenstein und Leopoldshafen zur neuen Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen zusammen.

Neben der Wohnfunktion und dem Forschungszentrum spielt ebenfalls das Gewerbe eine wichtige Rolle für die Entwicklung. Die Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen verfügt über ein Gewerbe- und Industriegebiet im Ortsteil Eggenstein. Dort sind hauptsächlich Handwerksbetriebe, sowie Groß- und Einzelhandel angesiedelt. Gegenwärtig ist das Industriegebiet nahezu vollständig ausgelastet. Die Gemeinde verfügt nur noch über zwei Restgrundstücke, das bedeutet, dass aktuell sowohl für weitere gewerbliche Ansiedlungen als auch für betriebliche Erweiterungen die Entwicklungspotenziale begrenzt sind.

Zusammenfassend lässt sich somit sagen, dass nicht zuletzt aufgrund der Nähe zu Karlsruhe, aber gerade aufgrund des Forschungszentrums, sich beide Ortsteile in der Bevölkerungsanzahl in den vergangenen 40 Jahren um mehr als 400 % vergrößert haben. Ausgehend von dieser Entwicklung stellt sich die Frage nach zukünftigen Entwicklungspfaden für die Gemeinde. Zentraler Faktor für die weitere Entwicklung der Gemeinde wird die demographische Entwicklung sein. Aufgrund des demographischen Wandels sind in Deutschland generell Umschichtungen in der Verteilung und Altersstruktur der Bevölkerung zu erwarten. Dabei sind unterschiedliche Standorte und Lagen mehr oder weniger stark betroffen, je nach wirtschaftlicher Ausrichtung, Lage und Bevölkerungs- bzw. Altersstruktur der jeweiligen Kommune. Während die natürliche Bevölkerungsentwicklung (Saldo aus Geburten und Sterbefällen) deutschlandweit nahezu konstant niedrig ist, sind es vor allem die Binnen- und Außenmigration, welche die zukünftige Entwicklung der Kommunen unterschiedlich beeinflussen.

Neben der Nachfrage nach Wohnraum und Gewerbeflächen sind zudem die notwendige Anpassung an den Klimawandel sowie erforderliche Maßnahmen zum Klimaschutz für die Entwicklung der Gemeinde zentral.

Vor diesem Hintergrund stellt sich auch für Eggenstein-Leopoldshafen die Frage, wie sich mittel- und langfristig die Nachfrage nach Siedlungsflächen entwickeln wird, wie vorhandene Flächen genutzt und entwickelt werden können und welche Veränderungen im Bestand zu erwarten sind? Daraus ergeben sich unter anderem neue Herausforderungen an die Entwicklung und Ausgestaltung der Infrastruktur.