Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

eUrban: Elektromobilität im urbanen Raum – eine wissenschaftliche Analyse der Auswirkungen von E-Pkw auf Verteilnetze im Ballungsraum Stuttgart

eUrban: Elektromobilität im urbanen Raum – eine wissenschaftliche Analyse der Auswirkungen von E-Pkw auf Verteilnetze im Ballungsraum Stuttgart
Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Martin Kagerbauer
M.Sc. Nadine Kostorz

Förderung:

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Baden-Württemberg

Partner:

Universität Stuttgart (Institut für Energiewirtschaft und rationelle Energieanwendung)
Hochschule Esslingen (Institut für nachhaltige Energietechnik und Mobilität)

KIT IIP (Institut für industrielle Produktion)

Starttermin:

1.9.2018

Endtermin:

31.3.2019

Urbane Räume – und im besonderen Maße die Stadt Stuttgart – sind aufgefordert, den Konsequenzen des wachsenden Verkehrsaufkommens zu begegnen. Insbesondere der Einsatz batterieelektrischer Antriebssysteme wird seitens der Automobilbranche als alternatives Produkt im Markt angeboten, die neue Anknüpfungspunkte einer kundengerechten Energieversorgung erfordern. Aus dem Zusammenspiel von Verkehrsnachfrage und Angebot aus der Energiewirtschaft können Engpässe identifiziert werden, sowie zugehörige Lösungsansätze abgeleitet werden.

Im Rahmen des Projektes analysiert das Institut für Verkehrswesen zukünftiges Mobilitätsverhalten unter Berücksichtigung der Ladeinfrastruktur und verschiedenen Fahrzeugeigenschaften (Batteriekapazität, Ladedauern etc.)  mittels eines mikroskopischen Verkehrsnachfragemodells der Stadt Stuttgart. Die Simulation wird mit mobiTopp durchgeführt und liefert alle Bewegungsmuster von Personen und Fahrzeugen des gesamten Zielraums binnen einer Woche. Davon ausgehend können zukünftiges Ladeverhalten, Energiebedarf und auch die benötigte Ladeinfrastruktur abgeleitet werden. Weitere Projektpartner sind das IIP des Karlsruher Instituts für Technologie, die Hochschule Esslingen und die Universität Stuttgart.