Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Wiederholung von Fernverkehrsereignissen im Deutschen Mobilitätspanel

Wiederholung von Fernverkehrsereignissen im Deutschen Mobilitätspanel
Betreuer:

Magdolen, Miriam

Fernverkehrsereignisse treten im Mobilitätsverhalten von Personen oftmals nur selten und unregelmäßig auf, weshalb diese bei Mobilitätsbefragungen nur schwer erfasst werden können. Dennoch spielt der Fernverkehr eine bedeutende Rolle, da bei wenigen Ereignissen sehr hohe Verkehrsleistungen zurückgelegt werden. Eine Untersuchung der Verkehrsmittelwahl, der Regelmäßigkeit sowie der Zwecke von Fernverkehrsereignissen kann dazu dienen, Ideen zur Beeinflussung des Mobilitätsverhalten von Personen, vor dem Hintergrund der damit im Zusammenhang stehenden klimawirksamen Emissionen, zu entwickeln.  

Mit den Daten des Deutschen Mobilitätspanels, welches das Mobilitätsverhalten von Personen über eine Woche und in mehreren Jahren erfasst, ist eine Grundlage gegeben, die eine Untersuchung von Fernverkehr zum Teil erlaubt. Im Zuge der Arbeit sollen berichtete Fernverkehrsereignisse in den Daten identifiziert und untersucht werden. Im Vordergrund sind Personen zu analysieren, die wiederholend Wege im Fernverkehr berichten. Die Ergebnisse sind anschließend unter Nutzung der soziodemografischen Eigenschaften auszuwerten und zu interpretieren.