Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Laborpraktikum

Laborpraktikum
Typ: Praktikum
Dozent:
Semester: Wintersemester
Ort:
10.30 3.OG Seminarraum IfV
Zeit:
14:00 - 17:00
Beginn: Montag 16.10.2017
Koordination:
SWS: 2
LVNr.: 6200118

Vorlesungsinformationen

Im Laborpraktikum werden grundsätzliche Methoden der Verkehrsanalyse für Zwecke der Verkehrsplanung vorgestellt und angewendet. Hierfür stehen Videokameras sowie sonstige Hardware (Messplatten, PCs) sowie Auswerte- und Analysesoftware zur Verfügung. Anhand eines Beispiels werden an zwei Nachmittagen verkehrsplanerische Fragestellungen in praktischer empirischer Anwendung beantwortet. Beispielhafte Fragestellungen waren:

  • Bestimmung von Schleichverkehren und Routenwahlverhalten per Kennzeichenerfassung einschließlich Auswertungen am Computer und einer Fehlerabschätzung
  • Bestimmung von Zeitbedarfswerten an Lichtsignalanlagen
  • Bestimmung von Zeitverlusten an Knotenpunkten

Organisatorisches

Der Kurs „Laborpraktikum“ setzt sich aus 4 Teilkursen von vier verschiedenen Instituten der Fakultät zusammen. Um Überschneidungen mit anderen Lehrveranstaltungen zu minimieren und möglichst vielen Studierenden die Möglichkeit zur Teilnahme zu ermöglichen, bietet auch das Institut für Verkehrswesen den Teilkurs mehrfach pro Semester an. Jeder der 4 Teilkurse des Laborpraktikums hat einen Umfang von insgesamt 2 Montagnachmittagen in zwei aufeinanderfolgenden Wochen. Jeder Studierende wählt sich 4 nicht überschneidende Teilkurse von 4 verschiedenen Instituten aus. Anmeldungen erfolgt zentral im Sektretariat des Institutes für Ingenieurbiologie und Biotechnologie des Abwassers (IBA), Am Fasanengarten, Gebäude 50.31, 4. OG, Zi. 418 bei Frau Seith. Anmeldetermine sind üblicherwiese in der ersten Semesterwoche des Wintersemesters.

Prüfung

Die Teilnahme an einem Teilkurs wird vom entsprechenden Institut bestätigt. Nach Vorlage von 4 Teilnahmebescheinigungen stellt das IBA einen Studiennachweis über 2 SWS Laborpraktikum aus.

Voraussetzungen

keine

Teilnehmerzahl

Mindestens 4, maximal pro Kurs 12